Bücher
von Hans-Arved Willberg
    ISA Buchreihen
Lebenshilfen und Lehrbücher aus dem Institut für Seelsorgeausbildung

  Titel Beschreibung

Bestellen

Rezensionen

Mach das Beste aus dem Stress
Wie Sie Ihr Leben ins Gleichgewicht bringen

Edition Life Consult
(Books on Demand: Norderstedt, 2015), 160 S.; Neuausgabe (ehemals SCM R.Brockhaus)

Stress muss uns weder den letzten Nerv noch die Gesundheit rauben. Er kann sogar Spaß machen, denn Stress lässt sich in positive Energie umwandeln! Zuerst kommt es jedoch darauf an, den eigenen "Stress-Typ" zu erkennen. Auf dieser Grundlage vermittelt H.A. Willberg zahlreiche leicht umsetzbare und individuelle Tipps, um den Alltagsstress zu bewältigen. Außerdem geht er auf stressbedingte Krankheiten ein und erläutert, wie man ihnen vorbeugen kann.



 

Achtsamkeit
Mein Schlüssel zum Glück

(Brendow: Moers, 2015), 80 S.

Sorgen können eine erdrückende Übermacht entfalten. Das Buch lenkt den Blick auf das Wesentliche zurück: Achtsamkeit. Achtsamkeit heißt: zur Ruhe zu kommen, Gutes dankbar wahrzunehmen und Gegebenes, das man nicht ändern kann, zu akzeptieren. Die gute Nachricht: Achtsamkeit lässt sich üben. Das Buch zeigt Wege auf, wie das aussehen kann.



 

 
Lehrbuch Kognitive Seelsorge I
Begründung, Einführung und Praxis
Lehrbücher aus dem Institut für Seelsorgeausbildung (ISA), Bd. 6

(Books on Demand: Norderstedt, 2015), 52 S.

Die Bände 6 und 7 der ISA-Lehrbuchreihe sind das theoretische Unterrichtsmaterial für die beiden Zentralkurse I und II bei ISA in „Kognitiver Seelsorge & Verhaltenstherapie“. Teil 1 bietet eine prägnante, didaktisch eingängige Einführung zum Eigenstudium für alle, die auf wirklich gutem Niveau einen klar strukturierten Zugang zur Rational-Emotiven Verhaltenstherapie erhalten wollen. Die Ausbildung in Kognitiver Seelsorge ist das Alleinstellungsmerkmal von ISA.



versand-
kostenfrei!

 
Lehrbuch Kognitive Seelsorge II
Neuropsychologie, Diagnostik, Ätiologie und Beratungsstruktur
Lehrbücher aus dem Institut für Seelsorgeausbildung (ISA), Bd. 7

(Books on Demand: Norderstedt, 2015), 72 S.

Während insbesondere in den USA kognitive Ansätze schon seit Jahrzehnten ein zentraler Bestandteil der Seelsorge sind und umgekehrt die säkularen Kognitiven Therapien wertvolle Handreichungen für die Verwendung bei glaubenden Menschen entwickelt haben, hat sie sich in Mitteleuropa noch kaum durchsetzen können. Das ist erstaunlich, weil die Kompatibilität ihrer Prinzipien mit den biblischen Aussagen über die Veränderung des Denkens außerordentlich hoch ist. ISA ist das einzige Ausbildungsinstitut in Mitteleuropa, das eine überkonfessionelle Seelsorgeschulung anbietet, in der die Kognitive Seelsorge Achse und Aushängeschild des Gesamtprogramms ist.



versand-
kostenfrei!

 
Die seelsorgerliche Bedeutung des Buches Hiob
Biblisch-psychologische Auslegung
Lehrbücher aus dem Institut für Seelsorgeausbildung (ISA), Bd. 3

(Books on Demand: Norderstedt, 2014), 288 S.

Kein Buch der Bibel sagt so viel über Seelsorge wie das Buch Hiob. Weil wir so viel für die Seelsorge lernen können aus dem tiefsinnigen Hiobdrama, das fraglos zu den großen Klassikern der Weltliteratur gehört, liegt nichts näher, als für die Ausbildung und Fortbildung von Menschen in Seelsorge, Krisenbegleitung und Beratung eine Handreichung zur Verfügung zu stellen, die sie in den seelsorgerlichen Wissensschatz des Hiobbuchs gründlich und umfassend einführt. Diesem Zweck dient diese detaillierte biblisch-psychologische Hiobauslegung in seelsorgerlicher Perspektive.



versand-
kostenfrei!

 
Die seelsorgerliche Bedeutung des Jakobusbriefs
Biblisch-psychologische Auslegung
Lehrbücher aus dem Institut für Seelsorgeausbildung (ISA), Bd. 4

(Books on Demand: Norderstedt, 2014), 168 S.

Die biblisch-psychologische Auslegung des Jakobusbriefs ergründet Vers für Vers seine seelsorgerliche Relevanz. Dabei tritt zutage, dass er wie kaum ein anderes Schriftstück der Bibel als fundamentales Manifest der Seelsorge betrachtet werden darf. Das Buch will nicht nur einen hilfreichen Beitrag zur theologischen Fundierung der Seelsorge in Ausbildung und Fortbildung geben, sondern Seelsorger, Berater und Therapeuten auch einladen, auf meditativem Weg sich selbst und ihrer Praxis dieses ganz besondere, aber oft verkannte Kleinod des Neuen Testaments (vielleicht endlich) einmal gründlich zu erschließen.



versand-
kostenfrei!

 
Den Weg der Trauer gehen

(cap-books: Halterbach, 2014),
194 S.
Co-Autorin: Cornelia Gorenflo

Von der Klage zur Neuorientierung. Das wünscht sich jeder, der einen geliebten Menschen verloren hat. H.-A. Willberg beleuchtet Wesen, Sinn, Phasen und Probleme des Trauerns. C. Gorenflo schreibt aus eigenem Erleben, da ihr Mann an Krebs gestorben ist. Beide helfen dem Trauernden, das Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Erstausgabe: SCM Hänssler: Neuhausen, 2008.

Cantus firmus - Trinitatiszeit
Zwischen Klage und Hoffnung. Tägliche Meditationen in der Krise
Band 3

(Fromm Verlag: Saarbrücken, 2013), 292 S.

Hiobs Freunde waren sich sicher: Er ging zu weit mit seiner Klage. Aber sie hatten gut reden. „Gedenkt ihr,Worte zu rügen?“ hält Hiob ihnen entgegen. „Aber die Rede eines Verzweifelnden verhallt im Wind.“ Solche Rede kann nicht ausgewogen sein. Der Autor ist nicht Hiob, aber das Gebeuteltwerden kennt er gut. Das ist Seenot. Da reicht das Timing nur noch von Welle zu Welle. Der Augenblick erfordert alle Aufmerksamkeit und Kraft. Heute bewältigen! Nicht zuletzt darum durchzieht die Meditationstexte, die in seiner eigenen schweren Krise entstanden, das stereotype „Was heißt das für mich hier und heute?“ Dieser Frage hat er sich jeden Morgen neu gestellt. Er suchte immer weiter den persönlichen Dialog mit seinem Gott, den er überhaupt nicht mehr verstand. Darum sind die Texte auch mitunter sehr emotional, darum sind sie schwankend in der Aussage, wie wenn man bei hohem Seegang dauernd hin- und hergeworfen wird. Gebeutelte Menschen mögen sich in diesen Texten wiederfinden und das mag sie trösten.


 

Cantus firmus - Osterkreis
Zwischen Klage und Hoffnung. Tägliche Meditationen in der Krise
Band 2

(Fromm Verlag: Saarbrücken, 2013), 164 S.

Der Glaube entfaltet sich zwischen Gegensätzen. Das wird deutlich in diesen Texten, die in der täglichen Stillen Zeit während der schweren Lebenskrise des Verfassers entstanden. Es war kein irres Taumeln zwischen Hoffnung und Verzweiflung, wenn es ihm unterwegs auch oft so erschien. Es war ein Wachsen, ein Erwachsenwerden, ein Reifen. Den ausgereiften Glauben gibt es nicht, er bleibt Ideal. Aber die Vorwärtsbewegung auf dem Pfad zwischen schwerstem Zweifel, bitterster Klage und blind naiver Zuversichtlichkeit gibt es. Der Glaube droht nach beiden Seiten abzurutschen. Wenn er zur Ruhe findet, pendelt er sich in der Mitte ein. Dort kommt er nicht zum Ende, sondern zum Frieden.


 

Rom sehen und doch nicht sterben
Ein satirischer Reisebericht

(Books on Demand:
Norderstedt, 2013), 68 S.


Zwei deutsche Menschen mit gönnen es sich, nur mal eben kurz nach Rom zu fliegen. Ihre Devise: Alles so billig wie möglich und alles so gut wie möglich durchgeplant, um das Optimum herauszuholen! Aber es kommt ganz anders. „Man könnte ein Buch darüber schreiben“, pflegt man in solchen Fällen zu sagen. Man könnte nicht nur. Man sollte auch. Denn man sollte Menschen, die auch nur mal eben kurz nach Rom fliegen wollen, nicht unvorbereitet in ihr Abenteuer schlittern lassen. Schon rein rechtlich, weil es ein „echte unterlassene Hilfeleistung“ nach § 323 c StGb wäre. Und denen, die lebend zurückkommen, sollte man die notwendige therapeutische Begleitung nicht vorenthalten. Ein Buch, in dem man sich so richtig verstanden fühlt, kann die Verarbeitung sehr erleichtern. Und überhaupt: Humor ist bekanntlich die beste Medizin.


versand-
kostenfrei!

 

Demenz - der langsame Abschied
Ein Ratgeber für betroffene Angehörige

(Neukirchener Aussaat:
Neukirchen-Vluyn, 2012), 176 S.
Co-Autorin: Heidrun Mildner

Demenz ist eine der größten Herausforderungen für das Gesundheitswesen und für die Gesellschaft in den kommenden Jahrzehnten. Doch schon jetzt werden wir mit dem Problem der Demenz kaum noch fertig; auch weil viele nicht wissen, was sich hinter der Krankheit verbirgt und wie sie mit Betroffenen umgehen sollen. Hans-Arved Willberg und Heidrun Mildner erklären, was Altersdemenz bzw. Demenz ist, wie sie entsteht und welche unterschiedlichen Formen es gibt. Außerdem zeigen sie Wege auf, wie betroffene Angehörige demenzerkrankte Menschen begleiten können. So schwer diese Krankheit ist und so gering die Chancen auf Heilung sind: Es gibt Wege, menschenwürdig und verantwortlich damit umzugehen. Eine besondere Herausforderung ist dabei die Kommunikation mit den Betroffenen. Daher erläutern die Autoren, wie ein wertschätzender Umgang mit desorientierten Menschen möglich ist. Gleichzeitig lassen sie immer wieder eigene Erfahrungen mit Demenzerkrankten und Fallbeispiele aus der Praxis einfließen.


Cantus firmus - Weihnachtskreis
Zwischen Klage und Hoffnung. Tägliche Meditationen in der Krise
Band 1

(Fromm Verlag: Saarbrücken, 2012), 116 S.

In der Musik ist der Cantus firmus die "starke Stimme". Nicht die Stimme, die alles übertönt, sondern die manchmal sehr leise Stimme, die bei allem Stimmengewirr beständig bleibt und trägt. Der Cantus firmus des christlichen Lebens ist die Freude. Alles, was uns widerfährt, will zum Cantus firmus der Freude in Bezug gesetzt und letztlich darin aufgelöst sein. Das ist leicht gesagt, in schweren Krisen aber schwer getan. Ohne sich dem Leser damit aufzudrängen, teilt der Verfasser in diesen Meditationen für jeden Tag unbeschönigt viel ganz Persönliches mit. Darum tragen sie bisweilen fast Tagebuchcharakter. Die kurzen Besinnungen zu den Wochensprüchen und Predigttexten der Advents-, Weihnachts- und Epiphaniaszeit laden zum Dialog ein. Ihr Ziel erreichen sie, wenn der Leser sie dafür brauchen kann, im Wechselspiel von Übereinstimmung und Auseinandersetzung seinen eigenen Weg der Krisenbewältigung klarer zu sehen und noch mutiger zu gehen.

 

Jetzt wag ich's
Krisen mutig begegnen

(Neukirchener Aussaat: Neukirchen-Vluyn, 2012), 77 S.

Viele Menschen sind entmutigt - durch Herausfor- derungen in der Familie, schwierige Situationen im Berufsleben, Krankheiten, Zukunftsängste oder Einsamkeit. Hans-Arved Willberg zeigt auf, dass Entmutigung vor allem ein gedanklicher Vorgang ist, der unser Verhalten entsprechend beeinflusst. Und er ist überzeugt: Es gibt einen Ausweg, um diesen negativen Denkmustern zu entfliehen und mit einer ermutigten Haltung durchs Leben zu gehen. Mit vielen Beispielen aus der Praxis macht der Autor auf leicht verständliche Weise deutlich, wie entmutigte Menschen Schritt für Schritt ihre Denk- und Verhaltensweisen ändern und damit Herausforderungen anders begegnen können. So wird deutlich: Mutigsein ist möglich. Man muss nur wissen, wie es geht - und man muss es tun. Für den persönlichen Alltag, aber auch als Unterstützung in Psychotherapie, Beratung und Seelsorge einsetzbar.

Wie das Leben gelingt
Alte Tugenden neu entdecken

(Neukirchener Aussaat: Neukirchen-Vluyn, 2012), 77 S.

Der Begriff "Tugend" ist leider aus der Mode gekommen. Dabei verbergen sich hinter den vier klassischen Kardinaltugenden (Weisheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Mäßigung) große Schätze der Lebensbewältigung, die auch heute noch wichtig sind. Für sie hat Hans-Arved Willberg modernere Begriffe gefunden - Vernunft, Verantwortung, Mut und Disziplin -, die er mit Hilfe eines Vierspänners verbildlicht. Jedes Pferd steht dabei für eine der vier Tugenden. Nur wenn alle Pferde gleichermaßen mitziehen, kann sich der Wagen erfolgreich vorwärts bewegen. Auf lockere und unterhaltsame Weise gibt der Autor Tipps, wie die vier Tugenden im eigenen Leben praktische Anwendung finden können und so ein Leben in Balance gelingen kann. Jedes Kapitel schließt mit einem Test, der dem Leser Aufschluss darüber gibt, wie weit die jeweilige Tugend bei ihm entwickelt ist.

 

Keine Angst vor der Angst
Angststörungen - ihre Ursachen und wie man sie bewältigen kann

(SCM Hänssler: Neuhausen, 2011),
96 S.

Angst vor Spinnen, Angst im Fahrstuhl, Angst vor Menschen, Lebensangst. Ängste nehmen den ersten Rang in der Häufigkeitsskala psychischer Störungen ein. Hans-Arved Willberg fragt nach den psychologischen und theologischen Hintergründen der Angst. Er gibt einen Überblick der hauptsächlichen Störungsbilder und zeigt Hilfe für Therapie und Selbstmanagement auf. Mit diesem verständnisvollen Ratgeber sind Betroffene in der Lage, die ersten Schritte aus der Angstfalle selbst zu gehen. Das Buch ist die Neuausgabe der 3. Aufl. bei SCM R.Brockhaus.

Der Scheidungs-Ratgeber
Hilfen – BEVOR und WENN es
zu spät ist

(J.F. Steinkopf: Kiel, 2010),
112 S.

»Scheiden tut weh.« Das wissen Betroffene. Aber viel Schmerz ist vermeidbar, wenn erste Anzeichen einer Ehekrise zeitig erkannt werden. Manche Ehe kann gerettet werden. Jedoch haben die Beteiligten meist nicht genug Abstand, um die Probleme sachlich wahrzunehmen und anzugehen. Hier hilft dieses Buch. Ebenso, wenn es doch zu spät ist. Es zeigt, wie bei einer Trennung die Bedürfnisse aller Betroffenen gewahrt werden können. Vor allem Kinder sollen nicht unnötig leiden. Aus eigener Scheidungserfahrung konkretisiert der Autor ein christliches Eheverständnis, das die biblische Bedeutung der Ehe genauso berücksichtigt wie die Unvollkommenheit menschlicher Gefühle.

 
Grundlagen der seelsorgerlichen Gesprächsführung

Lehrbücher aus dem Institut für Seelsorgeausbildung (ISA), Bd. 1 (Books on Demand: Norderstedt, 2010), 284 S.

Die Kunst des seelsorgerlichen Gesprächs ist viel mehr als das Beherrschen kommunikativer Techniken. Darum lädt dieses Lehrbuch der Grundlagen seelsorgerlicher Gesprächsführung den Leser zunächst auf einen Weg durch die Grundfragen des seelsorgerlichen Selbstverständnisses ein. Eine christliche Seelsorge im Namen des „Vaters der Barmherzigkeit und Gottes allen Trostes“ (2. Kor. 1,3) kann nur der Liebe verpflichtet sein. Der große Wert „Liebe“ will aber im seelsorgerlichen Gespräch zur kleinen Münze werden, indem es von bedingungsloser Achtung, intensivem Bemühen um Verständnis, echter Partnerschaftlichkeit und Ehrlichkeit bestimmt und durchdrungen ist.


versand-
kostenfrei!

Vom Teufelskreis zum Engelskreis
Sozialkompetenz in der Partnerschaft

Lebenshilfen aus dem Institut für Seelsorgeausbildung (ISA), Bd. 3 (Books on Demand: Norderstedt, 2010), 84 S.

Das Hauptproblem in Partnerschaften sind kommunikative Teufelskreise. Um sie zu überwinden, brauchen die Partner nicht nur die Bereitschaft, einander anzunehmen, wie sie wirklich sind, sondern es müssen auch die emotionalen Konflikte ihres Miteinanders zur Sprache kommen: Das, was zwischen ihnen steht. Die kommunikativen Teufelskreise wandeln sich zu „Engelskreisen“, wenn die Partner ihre Beziehungsprobleme konsequent nicht-aggressiv und verständigungsorientiert klären. Wie das praktisch geht, zeigt dieses Buch.


versand-
kostenfrei!

 
Das ABC der positiven Lebenseinstellung
Endlich Schluss mit finsteren Gedanken!

Lebenshilfen aus dem Institut für Seelsorgeausbildung (ISA), Bd. 2 (Books on Demand: Norderstedt, 2010), 92 S.
Die meisten seelischen Probleme verursachen wir selbst, weil wir Situationen übermäßig negativ bewerten. „Verändert euer Denken“, sagt uns darum die Bibel. Viele wollen das, aber sie wissen nicht, wie es geht. Die negativen Gefühle scheinen zu stark zu sein. Hier setzt die Kognitive Seelsorge an: Sie zeigt, wie sich finstere in positive Gedanken verändern lassen. Das Buch ist die Neuausgabe der ersten Auflage im R.Brockhaus Verlag (2007).

Im ERF-Verlag auch als Hörbuch erhältlich.


versand-
kostenfrei!

Unwort Sünde
Betrachtungen zum Neuverständnis

Lebenshilfen aus dem Institut für Seelsorgeausbildung (ISA), Bd. 1 (Books on Demand: Norderstedt, 2010), 100 S.

Das Thema „Vergebung“ ist wieder salonfähig geworden. Aber das Wort „Sünde“ ist ein No-Go. Auch die Kirche tut sich schwer damit. „Sünde“ ist heute ein Unwort. Es ist an der Zeit, seine Bedeutung neu zu entfalten. Sünde ist nicht Unmoral, sondern Lieblosigkeit. Wir sehnen uns nach Liebe, aber wir wir erleben schmerzlich, wie begrenzt unsere Liebesfähigkeit ist. Wir leiden unter Beziehungs- störungen und werden von Sorgen bedrückt und beherrscht. Unsere Liebesbemühungen scheitern. Das vor allem ist unter Sünde zu verstehen. Sünde ist Not. Gott leidet mit uns unter der Not der Sünde. Er wirft sie uns nicht vor, sondern er hilft uns.


versand-
kostenfrei!

Ausgebrannt
Burnout erkennen und überwinden

2. Aufl.
(SCM Hänssler: Stuttgart, 2010),
96 S.
Co-Autor: Michael Hüttel

Hohe Ziele. Immer mehr Arbeit. Immer mehr Frust. Wie kommt man aus diesem Teufelskreis heraus? Gefährdet sind vor allem motivierte, idealistische und zielstrebige Menschen. Ausbrennen kann nur jemand, der zuvor gebrannt hat. Doch der Burnout-Prozess vollzieht sich schleichend. Wie erkennt man ihn rechtzeitig? Wie kann man vorsorgen? Und wie kommt man wieder heraus? Kurze und bündige Informationen für stressgeplagte Menschen - kurz, erfrischend, hilfreich.

Kleine Laster
Alltagssüchte - wie Sie sie erkennen und bewältigen

(SCM R. Brockhaus: Witten, 2008), 110 S.
Hier ein kleines Laster, dort ein kleines Laster - und schon wird das ganze Leben zur Last. Hans-Arved Willberg ist überzeugt: Stresserzeuger Nr. 1 ist unsere Disziplinlosigkeit. Sie konkretisiert sich in den vielen kleinen Alltagssüchteleien, den scheinbar harmlosen Unarten. Wir wissen zwar, dass es uns besser ginge, wenn wir darauf verzichten würden - aber wir wollen trotzdem einfach nicht davon lassen. Hans-Arved Willberg erklärt, warum wir so sind und wie wir den Weg von der Last der Süchteleien zur Lust der Selbstdisziplin finden.

Im ERF-Verlag auch als Hörbuch erhältlich.

Einer von uns?
Evangelikale Beiträge zu Theologie und Leben Dietrich Bonhoeffers. Vorwort v. T. Schirrmacher

(VTR: Nürnberg, 2006),271 S.
Co-Autoren: Wilhelm Faix, Reinfried Gableske

Drei evangelikale Theologen beschäftigen sich in diesem Buch mit der Theologie und Leben Dietrich Bonhoeffers. Wilhelm Faix liefert zunächst eine ertragreiche Biografie. Reinfried Gableske stellt sich der eigentlichen Herausforderung der Schriften Bonhoeffers für Evangelikale. Und Hans-Arved Willberg geht in zwei Beiträgen auf zentrale Themen ein, die für das Verhältnis der Evangelikalen zu Bonhoeffer und allgemein für ein richtiges Verständnis von Bonhoeffer von zentraler Bedeutung sind: die Ekklesiologie und die Seelsorgelehre.
Mit einem ausführlichen Vorwort von Prof. Thomas Schirrmacher.

Einfach entspannt
Das Wohlfühlprogramm nach Jacobson
Mit Entspannungs-CD zum Üben

2. Auflage (SCM Hänssler: Holzgerlingen, 2007), 79 S.

"Stress" ist nichts anderes als ein Fremdwort für "Spannung". Wo zu viel Spannung herrscht, müssen wir "entspannen", um unser inneres Gleichgewicht wieder zu erlangen. Edmund Jacobson hat bereits vor 70 Jahren eine Methode entwickelt, die leicht einzuüben und sehr bewährt ist: die Progressive Muskelentspannung (PM). Das Buch und die CD zeigen, wodurch sich die PM von anderen Methoden unterscheidet und wie man sie sich selbst beibringen kann.

Das Buch ist im Handel derzeit vergriffen, aber bei Life Consult für 8.00 € inkl. CD zzgl. Versandkosten noch erhältlich. Bestellung per E-Mail: Life Consult.

 

 

Alle bisherigen Veröffentlichungen von H.A. Willberg im Überblick  


           Letzte Änderung: 11. März 2016       Seitenanfang